schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Beautiful Lady

Albumbesprechungen und Diskussionen

Umfrage

Beautiful Lady ist...


Mein Jane Lieblingsalbum
0 (0%)
Hervorragend
1 (3.13%)
Sehr gut
4 (12.5%)
Gut
5 (15.63%)
Zufriedenstellend
4 (12.5%)
geht so
8 (25%)
mangelhaft
2 (6.25%)
nicht mein Fall
7 (21.88%)
gute Songs schlecht aufgenommen
1 (3.13%)
kommt auf die Lady an
0 (0%)
0 (0%)
Stimmen insgesamt: 32

Diese Umfrage endet nicht automatisch.
boernix 
Super Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4504
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
offline
Betreff: Beautiful Lady  -  Gepostet: 17.05.2008 - 10:28 Uhr  -  
Beautiful Lady war das erste Album, was ich als Jane Fan auch Zeitnah zur Veröffentlichung kaufte. Musste lange überlegen, ob ich es kaufte. Also ich kannte die ganzen Klassiker damals und ein neues Jane - Album reizte schon, aber als ich es in den Händen hielt: Lieblos gemachtes Cover mit einer Band auf der Rückseite, die mich irgendwie an sowas wie eine Schlager - Band erinnerte. Zum Glück konnte ich mit den Namen Peter Panka und Werner Nadolny was anfangen, so wusste ich, es ist tatsächlich DIE Band Jane.

Sky Records hat bei der LP wenigstens noch ein paar Informationen hinterlassenm, die CD ist später noch liebloser aufgemacht gewesen. Die Songreihenfolge stimmt diesmal sogar, allerdings: Was ist ein Tenor - Bass? Ich höre nur ein Tenor SAX!!!

Das Cover auf jedenfall erinnert ein wenig an ein Billig - Synthie Band aus den 80gern, oder Euro Disco. Ein Frauengesicht in Pixelbildern, hinten ein seltsames Bandfoto und im Bloclsatz recht unübersichtlich die (zum Teil falschen) Informationen.

Die Besetzung bis auf Werner und Peter für mich damals recht unbekannt. Negativ auf fällt, dass kein Bassist dabei ist, dafür übernehmen die Automaten den Bass. Zwei Keyboarder, wobei Klaus Henatsch hier mehr Keys spielt als Werner, die Hammond hätte ich eigentlich von Werner erwartet, vielleicht wurde was verwechselt, vielleicht war es so. An der Gitarre war dann Kai Reuter, den ich damals auch noch nicht kannte.

Nun zur Musik:

Gleich vorweg, inzwischen kenne ich einige Songs dieses Albums in anderen Versionen, daher kommt lfter mal eine Bemerkung zu diesen, was die Songs an sich ein wenig (für mich) aufwertet.

I need you als Einstieg hat eine interessante Melodie und kommt hier ein wenig lahm rüber, was am fehlenden Bass und an der laschen Produktion liegt. Das es auch anders geht, hört am auf der "Live 89", wo der Song richtig gut rüber kommt. In so einer Version, wäre es ein kracher als Einsteiger, hier ist es leider nur eine nette Melodie etwas uninspieriert. Es fehlt der Bass, die Drums klingen hier auch ein wenig lasch.

Beautiful Lady fällt negativ durch den Synth-Bass auf. Der Background - Gesang ist hier auch recht lahm. Der Song ist mir auch erst auf der Live 89 aufgefallen, bei der Studioversion singt Peter allerdings etwas besser. Das Gitarrensolo ist live um klassen besser und wie gesagt, der Bass fehlt und die Synthese nervt hier. Live klang der Song auf der 89 wie eine härtere Version von Fleetwood Mac zu Tango in the night Zeiten, hier wie ein normaler kommerzieller Popsong.

In my life war dann auf der LP für mich der erste Höhepunkt, dramatisch und leicht progressiv angehaucht. Der Song beginnt mit athmospherischen Keyboards, kräftigen Drums und im Hintergrund heult ab und an die Gitarre. Melancholischer, guter Gesang. Was dann wieder negativ auffällt, ist der fehlenden Bass und dafür Synthetik. Ich kenne leider keine Live Version dieses Songs, könnte mir den Live mit Bass und etwas mehr Gitarre (vor allem etwas heulender) durchaus noch um einiges besser vorstellen. Ein schöner Song, der aber noch viel besser sein könnte.

Hold your line präsentiert nun den Tenor Sax, der als Tenor Bass ausgewiesen wurde. Ansonsten ist der Song ein typischer langweiliger 80s AOR Song, flott und uninspiriert. Mit härteren Gitarren hätte es vielleicht noch besser klingen können. Die Gesangsmelodie erinnert ein wenig an die Melodi von I need you etwas schneller. Beim Refrain flöten die Keyboards, war wohl mode damals. Kein Totalausfall, aber hätte besser produziert auch besser klingen - wäre aber trotzdem nur durchschnittlicher 80s Einheitsbrei...

Silence dann der Höhepunkt des Albums. Mit Keyboards und Gesang von Klaus Henatsch fängt es mit einer klassisch progressiven Melodie an, dann Wrrrrumps, Klasse Überleitung zum härteren Teil, der hier wie ein Keyboard - Bläser - Sektion klingt. Härtere Gitarren, wobei ich sagen muss, Kai spielt gut, aber der Sound ist nicht so berauschend. Nun kenne ich inzwischen die Version aus Hannover und muss feststellen - aus dem Song kann man noch mehr rausholen, wie dort eindeutig gezeigt wurde. Die Keyboards und die Gitarre klange da noch besser und vom Sound und überhaupt. Trotzdem auch hier schon ein toller Song, der seine Qualität dadurch beweist, dass er noch besser klingen kann.

Never let you go ist dann wieder so ein typische 80s AOR, der einfach zu beliebig ist. Der fehlende Bass tut das übrige zu der einfallslosen Allerweltsmelodie.

Just so in love beginnt wie weichgespülte AC/DC, soll wohl ein dreckiger rocker sein, aber auch hier fehlt der Bass und die Produktion ist einfach zu schwachbrüstig. Den selben Song hätte man anders eingespiel durchaus noch retten können. So klingt er einfach nur uninspiriert, eightisch und im Grunde auch etwas langweilig. Hätte man vielleicht mehr draus machen können.

Imagination, hier steht der komplete Song von John Lennon, von dem nur Imagine ist, was hier eingebaut wurde (dafür hat Werner den Song als Strong again noch um Deep Purple´s Child in time ergänzt ganz als seine Kompositon deklariert). Der Song beginnt wieder mit dem Synthie Bass, hier geht es noch, aber kraftvoll von einem Charly Maucher gezupft hätte das ganze noch besser geklungen. Keyboards und Athmosphere leiten den Song dann weiter ein, im Hintergrund mal eine Gitarre, die ruhig etwas mehr heulen könnte. Die erste Gesangsmelodie ist in Strong again dann nicht zu finden, aber auch ok, dann der Refrain, der recht gut ist, aber auf der Solo von Werner oder meinetwegen auf der Skin Deep durchaus besser klingt. Dann kommt Imagine, was wir ja schon von John Lennon kennen :wink: - und was noch öfter bei Jane zu hören war. Auch ein guter Song, der aber noch ein paar mal zum Teil auch besser aufgenommen wurde. Was nun die ultimative Version ist, keine Ahnung, wahrscheinlich ein Mischung aus allen :lol:

Fazit, die Songs sind zum Teil richtig gut, die Produktion hätte um einiges besser sein können und einige der Songs reiften mit der Zeit zu besseren heran. Anbei drei Füller, die man auch noch hätte besser aufnhemen können.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 27.02.2010 - 00:22 Uhr von boernix.
nach unten nach oben
Clubfred 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Orakel City
Alter: 65
Beiträge: 3234
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht ICQ
offline
Betreff: Re: Beautiful Lady  -  Gepostet: 17.05.2008 - 11:59 Uhr  -  
Ich hab mal "geht so" angeklickt. Boernix hat die Songs ja schon treffend beschrieben, ich hör die Scheibe wirklich kaum noch. Nix berauschendes :roll:
Take myself higher, higher and higher, cross through the sky, like a rocket plane ...
nach unten nach oben
President 
des Balver's Höhlenspektakels
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Wuppertal
Alter: 59
Beiträge: 10451
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Beautiful Lady  -  Gepostet: 17.05.2008 - 15:05 Uhr  -  
Mein Voting so mit hängen und würgen "Zufriedenstellend" da eben Silence einiges rausreißt. Im übrigen danke für die Beschreibung in deiner Art Boernix, das was viel Fleiß. :D
Peter Panka´s "jane" 2018 - Das Herz und die Seele der Musik von "jane" - The story continues
nach unten nach oben
Dieter 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Leverkusen
Alter: 65
Beiträge: 1891
Dabei seit: 04 / 2006
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Beautiful Lady  -  Gepostet: 17.05.2008 - 17:59 Uhr  -  
Ich hatte gepostet, das ich mit Fred einer Meinung bin. :wink:

Irgentwo ist der Beitrag verloren gegangen. :shock: Ich hab' ihn nicht gelöscht - war bis eben Fussball gucken. :?
schöne Grüsse aus der Gegend: Between Heaven and Hell
Dieter
nach unten nach oben
boernix 
Super Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4504
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Beautiful Lady  -  Gepostet: 17.05.2008 - 22:09 Uhr  -  
Meine Meinung kann man glaube ich aus meinem Beitrag herauslesen...habe dafür extra diesmal eine Antwortmöglichkeit mehr eingeführt... :lol:
nach unten nach oben
Rena 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 63
Beiträge: 779
Dabei seit: 08 / 2007
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Beautiful Lady  -  Gepostet: 18.05.2008 - 22:43 Uhr  -  
Habe auch für "geht so" gestimmt, da Silence der einzige herausragende Song dieser Scheibe ist...
nach unten nach oben
 
     




Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 08.12.2021 - 08:55