schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Together

Albumbesprechungen und Diskussionen

Umfrage

Together ist...


mein Jane Lieblingsalbum
13 (26.53%)
hervorragend
26 (53.06%)
sehr gut
6 (12.24%)
gut
1 (2.04%)
zufriedenstellend
0 (0%)
geht so
1 (2.04%)
mangelhaft
2 (4.08%)
nicht mein Fall
0 (0%)
wegen dieser Musik bin ich nicht mehr mit meiner Freundin together!
0 (0%)
0 (0%)
Stimmen insgesamt: 49

Diese Umfrage endet nicht automatisch.
boernix 
Super Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4515
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
offline
Betreff: Together  -  Gepostet: 21.12.2007 - 18:26 Uhr  -  
Da nun doch kein extra Thread "Einzeln Besprochen" eröffnet wurde, fange ich einfach mal hier an - und zwar am Anfang, nämlich mit "Together", dem Debut.

Und was für ein Debut.

Daytime: Der Anfang erinnert noch eine wenig an Pink Floyd, Careful...Bass und Schlagzeug, aber schon die Orgel ist sehr eigenständig, die Gitarre härter. Dann setzt der Gesang ein. Wohl einer der besten deutschen Sänger, selbst die Printmedien stimmten da ein, kreftvoll und doch verletzlich die Stimme von Bernd Pulst. Die Giarre wird nun bluesig, die Stimme steigert sich und es geht in einen wahsinns Instrumental Teil über. Der Beat beleibt schleppend, Peter spielt seine Heavy Drums jedoch immer kraftvoll. Eigentlich spielt jeder offenbar, wozu er grad Lust verspürt, aber das ganze passt wie die Faust aufs Auge zusammen, der Sound steigert sich, wird dann plötzlich ruhiger, düster "going downsteps...", nur zur Orgel singt Bernd wie aus einer Katakombe, nach Hilfe schreiend, dann ein hartes Gitarrenriff und die Band legt noch mal zu einem Finale los (irgendwo kling bei den Drums schon leise der Bolereo an) und zack, Ende...übergang zu:

Wind: Doublebassdrumms 1972, dazu eine Gitarrenriff und der Bass zupft so vor sich hin, die Orgel liedert die Melodie, auf einmal wird der Song schleppend. was für ein Übergang. Bernd sings pathetisch und nun ein bluesiges Gitarrensolo, die Band jammt nun noch ein Wenig, bevor der Song endet wie er begann...es geht dann jedoch in Zeitlupe über zu...

Try to find: Nun wird etwas ruhiger, der Song beginnt verträumt, der Gesang klingt jedoch wieder verzweifeltk die Drums ruhig und trotzdem Heavey, das kann nur Peter Panka. Nun eine Instrumentalmittelteil, die Gitarre wieder Heavyblues. Der nun folgende Gesangsteil ist dann auch eher bluesig und ein wenig wütent, diesmal nicht zerbrechlich. Es wird gejammt, bevor der Song wieder zum verträumten Anfansthema übergeht und dann folgt....

Spain: Tolle Gitarre von Klauss Hess und die Drums von Peter sind wirklich göttlich. Die Orgel setzt ein und Bernd Pulst singt wie im Delirium. Der Song steigert sich und passt auf eure Boxen auf, man kann langsam mit dem Headbanging anfangen. Charly Mauchers Bass fetzt nun einen treibenden Jam los. Wieder spielt jeder eigentlich völlig zusammenhanglos, aber es passt wieder. Der Orgel von Werner Naldony werden Klänge aus den Tiefen der Hölle entlockt, die Drums halten das ganze zusammen. Klauss Hess braucht sich nun auch nicht so wirlich vor Jimi H. zu verstecken, was für Töne er seiner Gitarre entlockt, die Musik wird nun etwas leiser, hypnothischer, bis die Gitarre wieder lauter wird und man ahnt bei den Drums schon, was gleich kommt, die Spannung steigt und dann steigert sich das ganze in einen Bolero mit den Drums und den Bass gespielt, während Klaus weiter an der Gitarre zaubert. Es wird Still, der Geang setzt wieder ein, nur von der Orgel begleitet. Die Gitarre betätigt ihren Anlasser und WOW. Das Finale wird wieder von einem Kraftvolen Bass ein und Charly singt es dann auch. Noch ein Toller Sänger in der Band, der sich nicht vor einem Joe Cocker mit Biss verstecken brauch :lol: - und als endgültiges Finale wieder das Eingangsthema. So schnell können 12 Minuten vorbei sein. Es wird nun mit...

Together wieder verträumter und ruhiger. Die Gitarre zupft vor sich hin, dazu die Orgel auch mal ruhig und melodisch. Auch das Schlagzeug nun getupft, der Bass ruhig gezupft. Bernd singt wieder eindringlich, der Song wird nun kraftvoller, die Drums rollen, alles wird Rockiger. Nun wieder ein bluesiges und rockiges Gitarrensolo was in ein Speed Final mündet und ausgefadet wird.

Hangman beginnt sofort rockig, die Drums rollen und es wird nun wieder etwas ruhiger, wenn der Gesang einsetzt, aber keine Angst, es steigert sich wieder, um dann wieder ruhiger mit Gesang weiter zu führen, diesmal aber wieder ein Blues an der Gitarre dazu. Dann wird es wild und chaotisch, ein wahrer Instrumentalorgasmus und - ein Riff wie es nur wenige gibt leitet einen endlosen Boogie ein. Ein idealer Livesong also. Aber dieses Riff habe ich nie mehr so gut gehört wie hier. Am Ende noch mal das ruhige Gesangsthema und das war es dann schon.

Leider wurde die CD damals von PMV ein wenig lieblos veröffentlicht und auch beim Sound hätte man sicher noch eniges rausholen können - wäre meine LP (mit Klappcover) nicht so häufig gedudelt worden, würde diese besser klingen. EIn tolles Debut einer tollen Band.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 27.02.2010 - 00:17 Uhr von boernix.
nach unten nach oben
President 
des Balver's Höhlenspektakels
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Wuppertal
Alter: 61
Beiträge: 10453
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Together  -  Gepostet: 21.12.2007 - 18:42 Uhr  -  
Together eine Scheibe, die ich als Schallplatte und ebenso als CD besitze. Die CD sogar noch schön mit 4 Autogrammen drauf, allerdings aus dem Jahre 2006. Ich kann (ihr könnt mich jetzt ruhig steinigen), den Originalversionen nicht so richtig Liebe abgewinnen. Die späteren Spielweisen, speziell auf der "AT HOME" kamen für mich doch wesentlich besser rüber, wie das Ursprungswerk. Naja, wie auch immer, Geschmäcker sind halt verschieden und die Threads zu den Scheiben die noch folgen (ggf. 14 Tage Abstand) scheinen einiges an Meinungen zu zulassen. :wink:

Prima Boernix ! :D
nach unten nach oben
EX-User 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 2051
Dabei seit: 03 / 2006
Private Nachricht
versteckt
Betreff: Re: Together  -  Gepostet: 21.12.2007 - 18:52 Uhr  -  
presi,
mir geht es da etwas anderst. Genau dieser zum Teil "rohe" und unverbrauchte Sound auf der Scheibe gefällt mir.
nach unten nach oben
Rena 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: weiblich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 65
Beiträge: 779
Dabei seit: 08 / 2007
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Together  -  Gepostet: 21.12.2007 - 23:06 Uhr  -  
Habe das Album mittlerweile auch auf CD. Meine Favoriten dieses Albums sind Daytime und Wind.
Kriege jedesmal Gänsehaut beim Klang der Hammond! Einfach genial! Erinnert mich auch sehr an Ken Hensley und die frühen Heep-Jahre.
nach unten nach oben
Clubfred 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Orakel City
Alter: 67
Beiträge: 3234
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht ICQ
offline
Betreff: Re: Together  -  Gepostet: 22.12.2007 - 10:52 Uhr  -  
Das ist doch mal ein Weihnachtsgeschenk, boernix :D
Ne Besprechung des Debutalbum unser No. 1!

Ich habe sie nur als CD. Alles super Songs, mein Favorit ist natürlich Hangman, auch Try to finde ich persönlich genial. . Der Rest natürlich auch alles klasse Songs. Ein wirklich tolles Album!
Take myself higher, higher and higher, cross through the sky, like a rocket plane ...
nach unten nach oben
ete 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bork
Alter: 62
Beiträge: 369
Dabei seit: 03 / 2006
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Together  -  Gepostet: 22.12.2007 - 11:04 Uhr  -  
Die together ist für mich die Jane-Scheibe schlechthin.
Habe sie als LP 2 mal, weil eine zu oft auf Feten gespielt wurde.
Alle Stücke auf der together sind "Süchtigmacher",-besonders S P A I N !!
Nicht umsonst gehören die Meisterwerke Daytime, Hangmann, Spain und Wind zu den immer wieder Live gespielten Titeln.
Ich glaube auch, dass man technisch noch mehr Sound, Dynamik? oder ähnliches hätte rausholen können.
Bleibt aber so oder so mein liebstes Jane -Album.
So, so long ! -Ete-
nach unten nach oben
 
     




Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 18.04.2024 - 00:31