schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Jane - III

Albumbesprechungen und Diskussionen

Umfrage

Jane III ist...


mein Jane Lieblingsalbum
2 (5%)
hervorragend
11 (27.5%)
sehr gut
8 (20%)
gut
7 (17.5%)
zufriedenstellend
5 (12.5%)
geht so
5 (12.5%)
mangelhaft
1 (2.5%)
nicht mein Fall
1 (2.5%)
ich kann keine römischen Zahlen lesen
0 (0%)
0 (0%)
Stimmen insgesamt: 40

Diese Umfrage endet nicht automatisch.
Shademan 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Düsseldorf
Alter:
Beiträge: 257
Dabei seit: 07 / 2010
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Jane - III  -  Gepostet: 02.07.2023 - 02:26 Uhr  -  
An anderer Stelle steht zu lesen:

"Nachdem JANE das zweite Album „HERE WE ARE“ eingespielt hatte, veränderte sich die Musik in eine Richtung, die Werner Nadolny nicht mehr mitzutragen
bereit war (ref. Album JANE III).

Ihm lag z. B. die Art und Weise, wie der Song „OUT IN THE RAIN“ gestaltet war, wesentlich näher. Er verließ daher die Gruppe und stellte
eine neue Band mit dem Namen „LADY“ zusammen."

Da stellt sich die Frage, wieso Werner - als Hauptkomponist, Arrangeur, Keyboarder, Saxophonist, Klarinettist und backing Sänger - sich hier nicht eingebracht
und einfach bessere Kompositionen beigesteuert hat.

Das Haupt Manko sind meines Erachtens die fehlenden Keyboards, die das Album - mit entsprechenden Arrangements - locker um 50% und mehr aufwerten hätten können.

Desweiteren ist hier recht viel improvisiert (Coming Again - viel zu lang, passiert nichts, Early in the morning, Jane Session) also wäre durchaus Bedarf an weiteren
Kompositionen vorhanden gewesen.

Auch hätte man als Arrangeur den Gesang besser aufteilen können. Peter Panka hätte viel mehr singen müssen, und - wieso singt Klaus Hess hier gar nichts?

Hatte er aber bislang auf Tonträger noch nicht gemacht.

Trotz alledem klingt Wolfgang Krantz' Leslie (und Tremolo??) Gitarre wirklich gut, und die Songs haben auch den gewissen Jane Touch.

So gesehen ein gelungener Versuch, die Jane Musik auch ohne amtlichen Keyboarder weiter zu transportieren.

Leider leider leider klingt die Original Brain LP trotz Conny Plank's Arbeit muffiger als muffig, sprich grottenschlecht.

Hierfür kann die Band allerdings nichts, ich bin sicher die Original Aufnahmen enthüllen geile Gitarren, tolle Drums, gute Bassläufe und
kommen insgesamt toll rüber.

Hier scheint entweder der Endmix, das Mastering oder das Presswerk Mist gebaut zu haben.
nach unten nach oben
mecki 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  30851 Langenhagen
Alter: 70
Beiträge: 2815
Dabei seit: 01 / 2008
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Jane - III  -  Gepostet: 07.07.2023 - 22:10 Uhr  -  
Hallo Shademann,
Werner als Hauptkomponist bei JANE zu bezeichnen wird der
Wahrheit meiner Meinung nicht ganz gerecht .........
Hauptkomponist und Mastermind der Band war dann doch
wohl eher KLAUS HESS ..........

Kleiner Einwurf von mir: Klaus Hess war als Musiker und
Producer (1976) an der RAMSES CD "LA LEYLA" maßgeblich
beteiligt. Der Song ( 7,29 Min.) hätte auch ein JANE
Klassiker werden können ...........

LG Mecki
nach unten nach oben
Shademan 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Düsseldorf
Alter:
Beiträge: 257
Dabei seit: 07 / 2010
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Jane - III  -  Gepostet: 10.07.2023 - 01:48 Uhr  -  
Hi Mecki,

du hast natürlich recht. Ich hatte vergessen, besagten Passus "Hauptkomponist, Arrangeur, Keyboarder, Saxophonist, Klarinettist und backing Sänger"
mit "Gänsefüßchen" zu versehen.

Das hatte ich irgendwo herauskopiert, weil Werner sich wohl selbst so eingestuft hat.

Ich dachte, dies sei hier bekannt.

Wer genau was komponiert hat weiß ich natürlich nicht.



Zitat geschrieben von mecki

Hallo Shademann,
Werner als Hauptkomponist bei JANE zu bezeichnen wird der
Wahrheit meiner Meinung nicht ganz gerecht .........
Hauptkomponist und Mastermind der Band war dann doch
wohl eher KLAUS HESS ..........

Kleiner Einwurf von mir: Klaus Hess war als Musiker und
Producer (1976) an der RAMSES CD "LA LEYLA" maßgeblich
beteiligt. Der Song ( 7,29 Min.) hätte auch ein JANE
Klassiker werden können ...........

LG Mecki

nach unten nach oben
boernix 
Super Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4515
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Jane - III  -  Gepostet: 13.07.2023 - 21:10 Uhr  -  
Sicher ist das hier bekannt, ebenso wie sich Klaus Hess einstufte...und auch die Lady Besetzung. Ich würde jetzt einfach mal Mecki als den Experten für die 70ger Besetzung bezeichnen, weil er m. W. nah an den damaligen Bandmitgliedern war.

Meine eigene Meinung: Klaus Hess als Hauptkomponist, der aber gerne mal Anteile seiner Kollegen verschwieg. Auch wieder Stichwort Lady. Werner hat sich auch was komponiert und gerne auch mal den Bolero hinzu arrangiert. Und gerne auch eigenes umarrangiert (wiederverwerte hört sich ein wenig hart an).
***Diese Gema ist in deinem Land nicht mehr verfügbar***
nach unten nach oben
 
     




Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 20.04.2024 - 02:59